Beauty Blog

Die Braut Diät

Mai 21, 2018
Review of: Die Braut Diät
Diät:
Jennifer Weddings

Reviewed by:
Rating:
5
On Mai 21, 2018
Last modified:Mai 21, 2018

Summary:

Fast jede Braut fängt nach der Verlobung gleich mit einer Diät an. Ich habe meinen Bräuten immer geraten, sich nicht zu sehr auf Diät zu setzen, bzw. besser garnicht. Eine Hochzeit lässt sich leider schlecht planen mit Hunger und schlechter Laune. Außerdem liebt euer zukünftiger Ehemann euch genau so wie ihr seid.
Jedoch heirate ich jetzt selber und was soll ich sagen… ich fange selber langsam an auf Diät zu gehen. Obwohl ich überhaupt kein Diät Typ bin. Ich esse viel zu gerne, bin gnadenlos inkonsequent und hasse Sport. Beste Vorraussetzungen also um zu Diäten…..

Die Braut Diäten sind immer etwas anders als die Diäten die man macht weil man mal 4 Kilo an Weihnachten zugenommen hat. Sie sind verbunden mit einem emotionalen Hintergrund.

Als Braut neigt man leider sehr dazu zu schnell zu viel abnehmen zu wollen und auf zu harte Diäten zurück greifen zu wollen. Leider ist das ganz besonders falsch. Erstens setzt danach meist der bekannte JoJo Effekt ein und zweitens kommt es bei einer harten Diät immer zu schlechten Laune. Was ein absoluter Killer ist, gepaart mit dem Stress der Hochzeitsplanung.

So möchte ich vor allem an alle Bräute appellieren gesund abzunehmen. Nichts zu überstürzten und lieber ein Mieder zu tragen um mögliche Problemzonen zu kaschieren. Ihr braucht eure Kraft und vor allem euren Verstand um eure Traumhochzeit zu planen.

Das kleine Diät ABC

Das aller aller Wichtigste ist nicht zu hungern! Wer zu viel hungert läuft vor allem Gefahr nach der Hochzeit mehr zu wiegen als vorher. Es kommt nämlich nicht darauf an wie viel man isst, sondern das man das richtige isst. Ein sehr verbreiteter Irrglaube ist es nämlich, dass je weniger man isst, desto mehr nimmt man ab. Am Anfang stimmt das auch, die Kilos purzeln und purzeln, bis das die Wendung kommt. Fängt man danach an wieder halbwegs normal zu essen, schlägt der Körper ins Gegenteil um. Er war so auf Sparflamme, dass er jetzt alle Nährstoffe sofort in die Fettzellen schleust und es folgt der bekannte JoJo Effekt.
Andersrum kann es auch sein, dass man so schnell in ein Krankheitsbild rein rutscht und an eine Essstörung hervorruft. Der Körper läuft so auf Sparflamme, dass das Gehirn gefallen daran findet zu hungern.

Um beides zu vermeiden, ist es wichtig ausgewogen zu essen und sich vor allem eine Diät zu suchen, die zu einem passt. Die ganzen Diäten aus Zeitschriften sind ja schön und gut, aber langanhaltend effektiv sind sie meistens nicht und vor allem nicht ausgewogen genug.

Im Diäten Dschungel das Richtige zu finden ist sehr, sehr schwer. Man muss sich vor allem selber als erstes überlegen was man bereit ist zu tun und zu leisten für eine Diät vor der Hochzeit. Es bringt nichts, sich eine Heidi Klum Superdiät raus zu suchen, wenn man absolut keinen Sport machen möchte. Man sollte sich also als erstes immer selber reflektieren um das passende für sich zu finden.

Wie finde ich die richtige Diät für mich?

Als aller erstes muss man auf sich selber hören. Sich Gedanken machen wie viele Kilos runter sollen bis zur Hochzeit und vor allem schauen wie viel Zeit noch bleibt. Dann heißt es sich realistische Ziele zu setzen. Realistische Ziele sind Ziele die man erreichen kann, ohne krank zu werden. Sprich es ist möglich gesund 10 Kilo in einem Jahr abzunehmen, auch in 6 Monaten, aber nicht möglich in 4 Wochen.

Danach muss man schauen ob und wie viel Sport man in seine Hochzeitsdiät einplanen kann. Denn wer viel Sport macht, kann natürlich mehr essen und sich mehr gönnen.

Dann ist es wichtig sich keine Diät zu suchen, die sehr einseitig ist. Hat man größere Abnehmziele, so läuft man zum einen die Gefahr in eine Mangelernährung rein zu rutschen und vor allem hängt einem die Diät schnell zu Hals raus. Fazit also, immer eine Diät suchen, die Abwechslung bietet und vor allem ausgewogen ist.

Die Devise ist also… nur eine gesunde und ausgewogene Diät ist langhaltig und bring einem das gewollte Ziel.

Mein wichtigster Tipp für alle Bräute

Sucht euch niemals ein Kleid wo ihr glaubt in eine paar Monaten super drin aussehen zu können. Alle Kleider werden zwar angepasst, aber es gibt zum einen Problemzonen die bekommt man mit keiner Diät der Welt weg und zum anderen setzt ihr euch so unter Druck, das es wieder zu einer sehr ungesunden Diät führen kann.

Ein Beispiel dafür: Die sogenannten „Love Handels“ (Hüftspeck), diese bleiben in ausgeprägter Form immer ein wenig bestehen. Ein hautenges Kleid trägt somit dann immer noch auf, egal wie viel man abnimmt. Ich selber habe eine 36-38 aktuell. Vor einigen Jahren hatte ich eine 34. Meine Love Handles sind sehr ausgeprägt und immer sichtbar, egal wie viel ich wiege.
Also… immer ein Kleid wählen worin man sich 100% wohl fühlt. Keine unrealistischen Erwartungen an sich selber setzen!

Dann sollet ihr euch die soggenanten Cheat Days gönnen. Diese sind nicht nur wichtig für Körper, Geist und Seele, sondern kurbeln auch nochmal den Stoffwechsel so richtig an um noch bessere Diätziele zu erreichen. Cheat Days sind Tage in denen man alles isst was man möchte und man braucht sich dabei nicht schlecht zu fühlen.

Kleiner Exkurs: wer sich was gönnen möchte um die Problemzonen los zu werden, kann sich einmal mit dem Thema Kryolipolyse beschäftigen. Die Kryolipolyse ist eine Methode wo Fettzellen mittels Kälte zerstört werden und anschließend über den Körper ausgeschieden werden. Das ganze geschieht ohne OP und ohne Ausfallzeit. Und JA, es funktioniert wirklich! Ich habe es selber getestet. Dabei ist zu beachten, dass man die Behandlung nur von der FDA zugelassenen Firma durchführen lässt. Das einzige Gerät was dieses Gütesigel besitzt, trägt den Namen CoolSculptingⓇ. Solche Geräte findet man bei Namenhaften Plastischen und Ästhetischen Chirurgen.

Mein persönliches Erfolgsrezept

Ich selber hasse jegliche From von Diäten. Ich bin einfach nicht der Typ dafür, da ich maximal inkonsequent bin! Durch eine lange Krankheitsepisode, bin ich auf Attila Hildmann aufmerksam geworden. Nicht nur seine Tierliebe hat mich überzeugt, sondern auch sein Erfolg. Attila Hildmann ist der deutsche Papst der Veganer. Er hat viele Bücher geschrieben, eigene Restaurants und ist der untypischste Veganer überhaupt. Die Vorurteile gegenüber Veganer sind ja bekanntlich groß, da man das typische Bild von jemandem mit verfilzten Haares, selbst geklöppelten Klamotten und unfassbar unsympathisch vor Augen hat. Was in dem Fall jedoch nicht zutrifft!

Ich wollte es einfach mal probieren, habe mir sein „Vegan for Fit“ Buch gekauft und habe losgelegt. Wohlgemerkt nur um fitter zu werden und nicht um abzunehmen. Ich haben dabei keinen Tag mehr Sport gemacht, außer mein wie gewohntes Dressurtraining mit meinem Pferd.

Soweit so gut… das Buch bietet viele tolle Rezepte und sogar viele süße Sünden.
Ich habe mich jeden Tag satt gegessen, täglich sehr viel Abwechslung genossen und habe innerhalb von 3 Monaten 4 Kilo abgenommen. Ohne jeglichen Aufwand. Es hat sich also in jeglicher Hinsicht gelohnt für mich.

Was ich euch damit sagen möchte ist, dass Diäten spaß machen kann und man sich nicht fünf Tage die Woche in ein Fitnessstudio zwingen muss.

Sucht euch euren eigenen Weg und hört nur auf euch und lasst euch nichts aufschwatzen. Nur so könnt ihr eure Traumhochzeitsfigur für eure Traumhochzeit erreichen.

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply