Beauty Blog

Biolift – die extra Portion Frische für die Haut

April 3, 2018

Biolift/Vampirlift:

Ein Biolift oder auch Vampirlift genannt, ist eine Behandlung mittels Eigenblut und wurde spätestens nach Kim Kardashians Behandlung im TV weltbekannt. Bei dieser Behandlung wird  PRP (Plättchenreiches Plasma) dem Blut entnommen und der Haut durch Injektion wieder zugeführt. Das Biolift holt den Glow zurück in die Haut. Das bedeutet, dass die haut ebenmäßiger wird, kleine Falten werden minimiert, trockene Haut verschwindet, Volumenmangel kann ausgebessert werden und Hautschäden wie z.B. von Sonnenbrand wird verbessert.
Eine wahre „allround“- Behandlung also.

Die Behandlung ist besonders beliebt, da sie ausschließlich mit körpereigenem Stoff durchgeführt wird und somit gibt es auch keine Nebenwirkungen.
Unter Bräuten ist das Biolift immer sehr beliebt, da es „nur“ ein Frischekick für die Haut ist und keine große sichtbare Veränderung für Aussenstehende sichtbar ist. Die häufigste Frage nach einem Biloft ist nämlich „Warst du im Urlaub? Du siehst erholt aus.“
Und das ist das was Bräute besonders schätzen: etwas zu tun was viel bewirkt in Sachen Schönheit, aber keiner wird es merken! 

Die extra Portion Frische für meine Haut:

Ich selber bin Neurodermitis Patientin und muss meine Haut sehr viel Pflegen. Sie Braucht jede menge Unterstützung mit Feuchtigkeit und oftmals benötige ich Creme die Cortison enthält.
Allerdings änderte sich das nach meiner ersten Biolift Behandlung…..

Vor und nach dem ersten Biolift:
Vor meinem ersten Biolift habe ich mich ehrlich gesagt etwas gedrückt, da ich wusste, dass die Behandlung nicht ganz angenehm ist.
Als ich mich nach einem Neurodermitisschub endlich dazu durchgerungen hatte, war mein Gedanke während der Behandlung „warum tust du dir das nur an?“. Es war wirklich sehr schmerzhaft. Möglich ist es, eine Betäubungscreme zu bekommen. Auf diese habe ich explizit verzichtet, da die Creme die Poren unnötig verstopft und ich mir einbilde, dass das Ergebnis dadurch verfälscht werden könnte.

Nach der Behandlung sah ich zunächst nur gerötet aus. Man sah teils die einzelnen Einstiche und am Hals sah man die ersten Blutergüsse.
Man muss allerdings dazu sagen, dass ich ein ganz heller Hauttyp bin und man bei mir jede Unebenheit und Unreinheit sofort sieht. Am nächsten Tag tat mein Gesicht sehr weh, die Einstiche waren deutlich zu sehen und blaue Flecke machten sich langsam sichtbar. Dies hielt ca. 4 Tage an. Jedoch ist jeder blaue Fleck und jeder Einstich und jeder damit betroffene Schmerz es wert gewesen! Der Effekt war gigantisch. Nach 3 Tagen war meine Haut wie satt getrunken. Ich brauchte nur noch die hälfte an Pflege und die Cortisoncreme konnte zurück in den Schrank. Einfach ein unbeschreibliches Gefühl!

Die Fältchen minimieren sich allerdings erst nach einigen Wochen. Da der Körper selbst er für eine Geweberegenierung sorgen muss. Die Neubildung von Kollagen wird nach und nach angeregt. Somit wird auf ganz natürliche Art und Weise der körpereigene Selbstheilungsprozess beschleunigt und die Haut erhält ihre Spannkraft zurück.
Ein Biolift muss somit für eine Faltenbekämpfung geplant werden um den gewünschten Effekt rechtzeitig zu erhalten.

Ablauf, Wiederholung & Kosten:

Der Ablauf eines Biolifts:
Das Blut wird abgenommen, ganz herkömmlich wie man es vom Arzt kennt. Dann kommt das abgenommene Blut in die Zentrifuge und wird so aufbereitetet, dass das PRP entnommen werden kann. Danach wird das PRP mittels kleiner Depots (die gespritzt werden) der Haut wieder hinzugeführt. Eine Behandlung dauert ca. 60-90 min und kann an Gesicht, Hals und Décolleté durchführt werden.

Ist eine Wiederholung notwendig?:
Ja. Und zwar muss die Behandlung 3 mal im Abstand von 4 Wochen wiederholt werden. Danach reicht eine Auffrischung jährlich.

Kosten:
Die Kosten eines Biolifts liegt je nach Gebiet und Anbieter zwischen 500-800 Euro pro Behandlung. Dabei ist es auch Abhängig ob Hals und Décolleté mit behandelt werden.
Zusätzlich mischen viele Praxen als Gadget zu der ersten Biolift Behandlung eine Packung Hyaluron dazu. Das bringt den Effekt von direkter Spannkraft in der Haut und ungeduldige Patienten, sehen sofort eine Veränderung.
Daher sollten man sich besonders gut Erkundigen um das bestmögliche für sich raus zu holen!

Bei der Suche nach einem geeigneten Behandler sollte vor allem darauf geachtet werden, dass es sich um einen Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie handelt oder ein Facharzt für Dermatologie. Hilfe können dabei Portale wie https://www.jameda.de geben.
Von einer Biolift Behandlung in einem Kosmetikinstitut und bei einem Heilpraktiker ist dringend abzuraten.

Wichtig für den Bräutigam:

Für den Bräutigam der unter schütterem Haar leidet, ist ein Biolift eine mögliche Therapie. Solange ein paar Haare an der betroffenen Stelle noch vorhanden sind. Die Injektion von PRP in die Kopfhaut stimulieren das Haarwachstum bei noch vorhandenen Haarfollikeln, aber schwindender Haardichte. Unerwünschter Haarausfall wird verlangsamt, der Haarwuchs durch verbesserte Nährstoffversorgung der Kopfhaut unterstützt.

Somit kann ein Biolift zu einer Paarbehandlung werden! Viel Freude wünsche ich damit.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply